Fortbildungs-Angebote 2. Halbj. 2019

«« | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember | »»

  • Ist doch nur der EDEKA
  • Spuren des kolonialen Erbes in Magdeburg entdecken

    Namibia, Tansania, Kamerun, Ruanda, Togo … Wer kennt sie schon, die ehemaligen deutschen Kolonien Afrikas? Und gab es auch an anderen Orten der Welt deutsche Missions- und Handelsstützpunkte? Wie begegneten sich die Menschen Afrikas und Europas? Was wirkt von diesen globalisierten Begegnungen bis heute weiter und wie beeinflussen sie unseren Blick und unsere Urteile auf Politik, Ökonomie, Hautfarben und Geschlechter?

    Die Veranstaltung führt in die Geschichte des deutschen Kolonialismus ein. Sie sensibilisiert für eigene Klischees und Vorurteile. Mithilfe einer interaktiven Smartphone-Rallye wollen wir koloniale Spuren im Stadtbild Magdeburgs entdecken und Merkmalen einer rassistischen Sprache nachspüren. Didaktische und methodische Überlegungen ergänzen das Setting,

    Bitte laden Sie die kostenfreie App Actionbound für iOS und Android im Vorfeld auf ihr Smartphone oder ihr Tablet.
  • Termin: 30.08.2019 (09:00 Uhr – 16:00 Uhr)
  • Ort: Magdeburg, Weltladen, Schellingstraße 3
  • Zielgruppe: Lehrkräfte im Religions- und Ethikunterricht ab Sekundarstufe I, interessierte Lehrkräfte anderer Fächer
  • Kursleitung:
  • Andreas Ziemer
  • Referent/Referentin:
    Lena Hansen (Magdeburg)
    Dr. Assion Lawson (Stendal)
    Konstantin Müller (Magdeburg)
  • Anmeldeschluss: 15.08.2019
  • Kurs-Nr. LISA: WTE 2019-064-27
  • Kurskosten: 15,00 €
  • Anmeldung an: Drübeck
  • Informationen zu Anmeldung & Kosten
  • « zurück