Stellenausschreibung einer Dozentur für Evangelischen Religionsunterricht an Sekundarschulen und Gymnasien

(20.09.2017)

Stellenausschreibung einer Dozentur für Evangelischen Religionsunterricht an Sekundarschulen und Gymnasien Vergrößern

Am Pädagogisch-Theologischen Institut der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und der Evangelischen Landeskirche Anhalts ist die Stelle
 
einer Dozentin/eines Dozenten für Evangelischen Religionsunterricht
an Sekundarschulen und Gymnasien

mit vollem Dienstumfang zu besetzen.

Das PTI ist ein Aus-, Fort- und Weiterbildungsinstitut mit vielfältigen Angeboten in den Bereichen der Religions- und Gemeindepädagogik an den Arbeitsstellen Neudietendorf und Drübeck.

Einen Schwerpunkt der Arbeit bilden Fortbildungen für Ehrenamtliche, Erzieher/innen, Religions- und Ethiklehrkräfte, Unterrichtende an evangelischen Schulen und kirchliche Mitarbeiter/innen im gemeinde- und religionspädagogischen Dienst. Ausbildung findet im pädagogischen Vikariat der EKM und der Evangelischen Landeskirche Anhalts statt. In Weiterbildungskursen werden kirchliche Mitarbeiter/innen zum Erwerb der Lehrbefähigung für den Evangelischen Religionsunterricht geführt.

Aufgaben:
  • Fortbildung der Lehrkräfte mit Lehrbefähigung für das Fach Evangelische Religionslehre an Gymnasien und Sekundarschulen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Lehrplänen
  • Mitarbeit in Gremien und an institutsübergreifenden Aufgaben
Wir erwarten:
  • Religionspädagogische und theologische Reflexions- und Gestaltungsfähigkeit
  • mehrjährige Erfahrungen im Evangelischen Religionsunterricht an Sekundarschulen oder an Gymnasien
  • Erfahrungen in der Fortbildungsarbeit mit Erwachsenen
  • Offenheit für alternative Lernformen, zum Beispiel online-gestütztes Lernen im schulischen Kontext
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft, kommunikative Kompetenz
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen (FS-Klasse B)
Wir bieten:
  • eine vielfältige und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Arbeit im Team mit aufgeschlossenen Kolleginnen und Kollegen
  • Möglichkeiten zur eigenen Fort- und Weiterbildung
  • gute Verwaltungsinfrastruktur und ein zeitgemäß eingerichtetes Büro

Einstellungsvoraussetzung:

Zweites Theologisches oder Zweites Gemeindepädagogisches Examen, Ordination und Anstellungsfähigkeit oder Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Sekundarschulen oder Gymnasien mit Lehrbefähigung für das Fach Evangelische Religionslehre.

Die Vergütung der Stelle richtet sich nach der Pfarrbesoldungsordnung der EKM bzw. nach der Kirchlichen Arbeitsvertragsordnung (KAVO).

Die Berufung erfolgt für die Dauer von sechs Jahren, eine Verlängerung der Berufung ist möglich.

Dienstbeginn ist der 01.01.2018. Arbeitsorte sind Drübeck und Neudietendorf.

Der Dienstsitz wird in Abstimmung mit der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber festgelegt.

Auskunft erteilt:
  • Dr. Ekkehard Steinhäuser, Direktor des Pädagogisch-Theologischen Instituts, Zinzendorfplatz 3, 99192 Neudietendorf, Tel.: 036202 / 21640, E-Mail: ekkehard.steinhaeuser@ekmd.de

Ihre schriftliche Bewerbung (Lebenslauf mit Passbild, beglaubigte Kopien von Zeugnissen und Tätigkeitsnachweisen, pfarramtliches Zeugnis und - sofern dem Landeskirchenamt nicht bereits vorgelegt - mit im verschlossenen Umschlag beigefügtem erweiterten polizeilichen Führungszeugnis) richten Sie bitte bis 30.09.2017 an:

Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland,
Personaldezernat - Referat P3, Kirchenrätin Dr. Kerstin Voigt,
Michaelisstr. 39,
9984 Erfurt,
E-Mail: kerstin.voigt@ekmd.de