Wer Durst hat, dem werde ich umsonst von dem Wasser zu trinken geben, das aus der Quelle des Lebens fließt. (Offenbarung 21,6 - Genfer Übersetzung)

(19.06.2018)

Wer Durst hat, dem werde ich umsonst von dem Wasser zu trinken geben, das aus der Quelle des Lebens fließt. (Offenbarung 21,6 - Genfer Übersetzung) Vergrößern

"Wir sind gewachsen, ihr habt gegossen" resümierten die Teilnehmerinnen und der Teilnehmer nach dem Gottesdienst, zu dem Kolleg*innen, Kinder und Leiter*innen aus den Kindertagesstätten, Fachberater*innen, Angehörige und weitere Gäste gekommen waren. Der Gottesdienst erzählte von den Quellen des lebendigen Wassers, welches der Kurs erfahren, erlebt und geschöpft hat

Fünfzehn Erzieherinnen und ein Erzieher sind am Freitag, den 15.06.2018 im Kirchsaal der Herrenhuter Brüdergemeine in Neudietendorf durch die Regionalbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt eingesegnet worden. Nach knapp einem Jahr haben sie die Religionspädagogische Qualifizierung für pädagogische Fachkräfte in evangelischen Kindertagestätten absolviert.

Wie geht es weiter nach der RPQ? Wie kann dafür gesorgt werden, dass das Gelernte in der Praxis ankommt? Wie können die Absolvent*innen weiter in ihrer Arbeit begleitet werden? Diese Fragen werden in einem 2-tägigen Aufbaukurs, der nach einem Jahr stattfindet, aufgenommen. Die Vertiefung eines aktuellen religionspädagogischen Themas und die Evaluation des Kurses im zeitlichen Abstand ist Gegenstand dieses Aufbaukurses. Was ist gelungen? Was braucht es weiter für Unterstützung?

Darüber hinaus hält das PTI verschiedene Angebote vor: Gerne werden Inhouse-Fortbildungen mit dem Team einer Kita angefragt. In den Regionen, in denen es bereits Religionspädagogische Arbeitsgruppen gibt, treffen sich Absolvent*innen regelmäßig vor Ort zum fachlichen Austausch.

Weitere Informationen dazu hier: www.pti-elementar.de