Auf uns - „Ein Feuerwerk neuer Ideen, der erste Schritt ist jetzt gemacht.“

(21.09.2018)

Auf uns -  „Ein Feuerwerk neuer Ideen, der erste Schritt ist jetzt gemacht.“ Vergrößern

In dieser Woche ging eine religionspädagogische Qualifizierung zu Ende.

18 pädagogische Fachkräfte aus Kitas und Horten verbrachten eine aufregende Woche im Kloster Drübeck.

Diese Woche bildete die letzte von sechs Kurswochen der Qualifizierung, in denen sich die Teilnehmerinnen der religionssensiblen Begleitung von Kindern und Familien in christlichen Kindertagesstätten widmeten. Das Erzählen von Geschichten, das Feiern von Festen im Kirchenjahr und der achtsame Blick auf die religionssensible Gestaltung des Alltags standen in der Zeit im Mittelpunkt. Aber auch für eigene Erfahrungen zum Lernen an verschiedenen Orten war Raum. Ein Rabbiner führte den Kurs durch seine Synagoge und erzählte von den Festen im Judentum, zwei Mitglieder eines buddhistischen Zentrums luden den Kurs zu einer gemeinsamen Meditation ein und in einer Moschee konnte der Kurs an einem Mittagsgebet teilnehmen.

Inzwischen haben über 600 Erzieherinnen und Erzieher die RPQ durchlaufen und das Netzwerk der religionspädagogischen Fachkräfte wächst auf dem Gebiet der EKM und der Landeskirche Anhalts. Dazu tragen auch die Aufbaukurstreffen oder regionalen Arbeitsgruppen bei, in denen sich die Kurse von Zeit zu Zeit wieder treffen. Und auch auf solch ein Wiedersehen freuen sich die Absolventinnen dieses Kurses. Fest verabredet ist das Treffen am ersten Wochenende im März 2019. An drei Tagen werden sie dort mit vielen anderen RPQ-Absolventinnen und -Absolventen zusammen kommen, um das zehnjährige Bestehen dieser Qualifizierung zu feiern.

Der Kurs verabschiedete sich mit einem Lied im Gottesdienst.

Das PTI wünscht allen Gottes Segen für die zukünftige Arbeit und freut sich auf ein Wiedersehen.