Bundesweite Netzwerktagung Religiöse Jugendfeiern

(18.01.2019)

Bundesweite Netzwerktagung Religiöse Jugendfeiern Vergrößern

Segensfeier, Feier zur Lebenswende, Juventusfest und einige mehr - Es gibt zahlreiche Namen für dieses erstaunliche Phänomen. Alle bieten eine von der Kirche getragene Alternative zur Jugendweihe. Oft ist sie mit einem Segen verbunden und an konfessionellen Schulen angesiedelt, jedoch nicht immer.

Vom 11. - 12. Januar hat in Berlin Zehlendorf die erste Bundesweite Tagung stattgefunden, auf der sich verschiedene Akteure vernetzt haben. Veranstaltet wurde die Tagung in Kooperation zwischen Amt für kirchliche Dienste (AKD) der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) und PTI und Kinder- und Jugendpfarramt der EKM.   Auf der Tagung wurde u.a. diskutiert, inwiefern die Kirche auch bei anderen biographischen Anlässen Feiern für nicht konfessionell gebundene Menschen anbieten darf oder gar sollte. Auch die Frage, was die Konfirmation und die Konfi- Zeit von den religiösen Feiern zur Lebenswende lernen können kam zur Sprache.

Die Akteure waren sich einig, dass wir uns im nächsten Jahr wieder treffen, voraussichtlich vom 17. - 18. Januar wieder in Berlin.