Sag mir, wo du stehst!

(22.08.2019)

Sag mir, wo du stehst! Vergrößern

Tagesveranstaltung am 21. November 2019 um 09.00 Uhr im Evangelischen Augustinerkloster zu Erfurt

"Sag mir, wo Du stehst!"
... war die Titelzeile eines Agitpropsongs, den alle Jugendlichen in der DDR im Musikunterricht der Polytechnischen Oberschule (POS) kennenlernten. Er verkörperte den Anspruch des Staates darauf, dass jeder einzelne Mensch eine parteiliche Position im Sinne der kommunistischen Ideologie einnehmen sollte.

Da dieses Ansinnen auch eine atheistische Weltsicht einschloss, widersprachen die Kirchen und im Allgemeinen christliches Leben in der DDR der erwarteten Haltung. Doch christliche Existenz war in 40 Jahren DDR von höchst unterschiedlichen Faktoren geprägt und wurde in vielfältigen Facetten gelebt.

Die Kirchen, als relativ unabhängige Institutionen, reagier-ten unterschiedlich auf das politisch Vorgegebene und den weltanschaulichen Allmachtsanspruch der Staatspartei SED. Am Ende stand deren Erkenntnis: "Mit allem haben wir ge-rechnet, nur nicht mit Kerzen und Gebeten." So wurde seitens des scheinbar allmächtigen Regimes der Zusammenbruch des real-sozialistischen Systems im Herbst 1989 wahrgenommen. Mit einigen Aspekten christlichen Lebens in der DDR will sich die Tagung in Vorträgen und Workshops auseinandersetzen. Diese sollen neben der lebendigen Erinnerung auch Impulse für die praktische Unterrichtsgestaltung beinhalten. Insbeson-dere Lehrerinnen und Lehrer sowie Studierende der Fächer Geschichte, Religion, Ethik und Sozialkunde sollen damit angesprochen werden.

Sie sind dazu herzlich eingeladen!

Weitere Informationen zur Veranstaltung siehe Flyer