Auf die Mitte zugehen – Die Adventszeit mit Kindern achtsam begleiten

(28.11.2019)

Auf die Mitte zugehen – Die Adventszeit mit Kindern achtsam begleiten Vergrößern

Vor einigen Wochen begegnete ich in einem Kurs einer Pädagogin, mit der ich intensive Gespräche über einzelne wohltuende Rituale in ihrer ehemaligen Kindereinrichtung, einer Waldorf-Kita, führte. Sie erzählte unter anderem von dem "Adventsgärtlein" als Ritual in der Adventszeit.

An einem Nachmittag im Advent wurde in einem Raum eine große Spirale aus Tannenzweigen gelegt. Jedes Kind hatte ein eigenes Apfellicht, das seinen Platz auf der Spirale fand. Gemeinsam mit der Pädagogin ging jedes Kind in die Spirale hinein, bis zum eigenen Licht, nahm es mit, ging weiter zur Mitte und wieder an den Platz für die eigene Kerze zurück. Dieses langsame und sehr besinnliche Tun war für einige mit tiefen positiven Erinnerungen verbunden.

Davon angeregt entstand die Idee, das Grundmotiv der Spirale aufzunehmen und eine Adventsspirale zu bauen. Handlich, klein und ohne die zahlreichen Kerzen des Wichern-Adventskranzes sollt das Voranschreiten der Adventszeit angezeigt werden. Ähnliche Ideen finden sich im Netz.
Nach ersten Versuchen mit einem eigenen Modell war ich von der positiven Resonanz in unterschiedlichen Fortbildungsgruppen überrascht.
Mittlerweile haben mich zahlreiche Fotos von Nachbauten erreicht, die ich an dieser Stelle ebenso wie die Idee teilen möchte.

Gebaut wird eine Spirale mit 28 oder 29 Vertiefungen. Entsprechend der Länge der Adventszeit werden 22 bis 28 Vertiefungen für die einzelnen Adventstage benötigt (im Jahr 2020 sind es 24). Eine 29. Vertiefung kann Platz für eine Christbaumkerze bieten, die am 24. Dezember und den folgenden Tagen entzündet werden kann. Für eine Spirale wird 1 kg selbsttrocknende Tonmasse benötigt. Die Masse lässt sich leicht zu einer Rolle und dann zu einer Spirale formen. 28 Murmeln oder Sterne werden gleichmäßig auf der gesamten Länge verteilt und leicht eingedrückt. Sterne lassen sich beispielsweise aus Fimo herstellen.

In allen bisherigen Versuchen blieben Tonreste über, aus denen sich ein Stern für die Mitte oder kleine Figuren formen lassen.

Wir wünschen viel Freude beim Nachbauen.

Benötigt werden:
1 kg selbsttrocknender Ton
28 Murmeln oder Sterne oder Ähnliches (auf die Größe für verschluckbare Kleinteile in der Krippe achten)
Eventuell Farbe zum Anmalen der Spirale

PHOTO-2019-11-28-10-23-58 PHOTO-2019-11-28-10-24-43 PHOTO-2019-11-28-10-25-04 WhatsApp Image 2019-11-26 at 22 PHOTO-2019-11-28-10-24-26