Wir sind für Sie da

(23.03.2020)

Wir sind für Sie da Vergrößern

Zwei Wochen ist es nun her, dass sich der gesamte Lebens- und Arbeitsalltag in unserem Land verändert hat: Unterrichts- und Fortbildungsstopp, Notgruppen in Kitas, Gottesdienststopp. Wir erleben einen noch nie dagewesenen Zustand, der uns privat und beruflich herausfordert.

Diese Herausforderung war bereits wenige Tage nach der Zäsur für unsere theologischen und religionspädagogischen Arbeitsfelder überdeutlich. Darin fühlen wir uns mit den Kolleginnen und Kollegen in den Kitas, Schulen und Gemeinden verbunden. Als religionspädagogisches Fortbildungsinstitut sehen wir es als unsere Aufgabe an, für die Kolleg*innen und ihre beruflichen Fragen da zu sein.

"Alles muss abgesagt werden, alles wird lahm gelegt!" - das ist für uns keine Alternative. Es wäre fatal, wenn wir die momentane Situation nicht als Herausforderung und Chance begreifen würden. Es gibt viele Wege für ein kreatives Zusammenarbeiten jenseits der Präsenz-Veranstaltungen. Es eröffnen sich nun Zeitfenster, die völlig neu gestaltet werden können. Wir wollen unsere Arbeit neu denken. Das ist, neben allen erschreckenden und verunsichernden Nachrichten dieser Zeit, ein Grund zur Perspektivgestaltung.

Wir sind für Sie da:

  1. Alle Mitarbeiterinnen der Verwaltung und alle Dozent*innen sind telefonisch und per Email zu erreichen;
  2. Aktuelle Fortbildungen, die unter Präsenz-Bedingungen ausfallen müssten, stellen wir nach Möglichkeit auf medial unterstützte Fortbildungsformate um. Wen das betrifft, werden wir persönlich informieren;
  3. Auf der Startseite des PTI finden Sie ab morgen zahlreiche Internet-Angebote, die einzelne Berufsgruppen in diesen besonderen Zeiten in Ihrer Arbeit unterstützen.

Wir denken und beten für alle, die nach wie vor ihren Dienst erfüllen: in den Kitas, den Schulen und den Gemeinden. Bleiben Sie behütet!
Ihr

Dr. Ekkehard Steinhäuser
Direktor