Zwischen Hoffen und Bangen

(09.07.2020)

Zwischen Hoffen und Bangen Vergrößern

Zwischen Bangen und Hoffen

Welch ein Titel für den Gemeindepädagogischen Tag der EKM 2020. Niemand konnte in der Vorbereitung ahnen, dass treffender ein Thema für diesen Tag nicht sein könnte. 

Covid 19 stellte und stellt nicht nur die Welt auf den Kopf, sondern auch den Gemeindepädagogischen Tag, der durch persönliche Begegnungen, persönlichen Austausch und Workshops geprägt ist.
Dennoch hat es eine Premiere dieses Tages im online-Format gegeben. Nicht zuletzt deshalb, weil die eingeladenen Referenten, der Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, Bodo Ramelow, und der Landesbischof der EKM, Friedrich Kramer, auch für diese Form bereit waren.

Mit dem Wort aus dem Buch des Propheten Jesaja: "Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!" (Jes 43,1) gab Landesbischof Friedrich Kramer in seiner Andacht den geistlichen Auftakt und die Richtung für diesen Tag. Ein Getragen sein durch Gottes Gegenwart lässt ein Leben in Liebe gelingen. Ministerpräsident Bodo Ramelow würdigte in seinem Impulsvortrag das Tun der Gemeindepädagog*innen und stellte den Beruf in den Mittelpunkt: "Pädagogik ist die Besonderheit, den Menschen so zu sehen, wie er ist."

So war der Gemeindepädagogische Tag 2020 unter den gegebenen Umständen ein besonders gelungener Tag. 50 Teilnehmende der EKM waren als Geschwister im Geiste miteinander verbunden, auch wenn wir uns nicht "life" gesehen haben.

Alles Bangen hat sich aufgelöst und in ein Hoffen verwandelt, dass wir uns am 7. Juli 2021 wiedersehen!



Annett Chemnitz, Dozentin für Gemeindepädagogik 


P1010217 P1010218 P1010252 P1010258 P1010273