Eine Million Schulstunden nicht nach Plan

(15.03.2012)

Eine Million Schulstunden nicht nach Plan

Die Bildungsgewerkschaft Erziehung und Wissenschaften (GEW) hat gestern in Magdeburg eine Statistik zum Unterrichtsausfall an Sachsen-Anhalts Schulen vorgestellt. Demnach werden zehn Prozent der Schulstunden nicht nach Plan gegeben - das entspricht mehr als einer Million Unterrichtsstunden. Diese Zahl umfasst auch erheblichen Unterrichtsausfall aus Krankheitsgründen - zwischen 5,5 Prozent an Grundschulen und Gymnasien und 8,5 Prozent an Förderschulen (siehe Grafik). "Die immer wieder eingeforderte Qualität schulischer Bildung ist in allen Schulformen gefährdet", resümierte Sachsen-Anhalts GEW-Vorsitzender Thomas Lippmann.Die Ursachen für den krankheitsbedingten Ausfall lägen vor allem an steigenden Anforderungen und an der Überalterung des Lehrpersonals, so der Gewerkschafter. Statistisch gesehen gebe es derzeit pro Schule nur einen Lehrer unter 40 Jahren, kommentierte Lippmann die Zahlen, die nach Aussage des GEW-Vorsitzenden aus den Daten der Landesverwaltung zusammengestellt wurden. Besonders deutlich wird die Überalterung der Lehrerschaft beim Vergleich mit den Zahlen von 1998. Lippmann sagte: "Natürlich brauchen wir an den Schulen auch erfahrene Kollegen. Aber es ist nicht allein wegen längerer Krankheitszeiten, sondern auch aus pädagogischen Gründen wichtig, junge Lehrer an die Schulen zu holen." Weiterlesen

 


Alle reden von „Werten“ - wir auch!

(13.03.2012)

Alle reden von „Werten“  - wir auch!

Am 26. April von 9.00 bis 15.30 Uhr im Zinzendorfhaus in Neudietendorf "Am Puls der Zeit".Mit dabei sind - neben anderen - Prof. Dr. Frieder Harz und die Bildungsdezernentin der Landeskirche, OKRn Martina Klein. Weiterlesen

 


Katholizismus kennenlernen in Rom - Studienreise im Oktober

(08.03.2012)

Katholizismus kennenlernen in Rom - Studienreise im Oktober

Die Stadt Rom ist das institutionelle Zentrum des weltweiten Katholizismus und zugleich Ort theologischer Bildung sowie lebendiger kirchlicher Bildungsarbeit. Vor diesem Hintergrund werden die Teilnehmenden zu einer differenzierten Auseinandersetzung mit der römisch-katholischen Theologie und der innerchristlichen Ökumene angeregt. Ziel des Kurses ist es, die Strukturen der römisch-katholischen Kirche kennen zu lernen sowie Geschichte und Leben der Stadt Rom als einem religiösen Zentrum in Europa wahrzunehmen. Weiterlesen

 


Hessen will mit besseren Bedingungen Thüringer Erzieherinnen abwerben

(05.03.2012)

Hessen will mit besseren Bedingungen Thüringer Erzieherinnen abwerben

Der hessische Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) will offensichtlich Thüringer Erzieherinnen und Erzieher abwerben, um den eigenen Bedarf zu decken. "Thüringen braucht jede gut ausgebildete Erzieherin selbst", weist Torsten Wolf, Vorsitzender der Thüringer Bildungsgewerkschaft GEW die Offerte zurück. In den nächsten fünf bis sieben Jahren hat Thüringen selbst einen großen Bedarf. So werden im Hort ca. 800, bei den Kitas sogar ca. 2.100 Erzieher/innen neu eingestellt bzw. wieder besetzt werden müssen, will man die Qualitätsstandards halten. Die Geburtenzahlen in Thüringen sind zudem wieder angestiegen, so dass weiterer Bedarf an Erzieherinnen und Erziehern zu erwarten ist.
Weiterlesen

 


Was hört er wohl? - Reformation und Musik

(01.03.2012)

Was hört er wohl? - Reformation und Musik

Martin Luther trägt Kopfhörer - was hört er wohl? Klassik, Gospel, Whitney Houston? "Luther mit Kopfhörern ist auf jeden Fall ein Hingucker", sagte Thies Gundlach, theologischer Vizepräsident des Kirchenamtes der EKD. Das modern bearbeitete Porträt des Reformators nach der "Vorlage" Lukas Cranachs des Älteren aus dem 16. Jahrhundert ist das Motiv zum Themenjahr "Reformation und Musik" der Lutherdekade. Weiterlesen

 


YouTube im Unterricht

(27.02.2012)

YouTube im Unterricht

YouTube und andere Videoplattformen werden noch immer erstaunlich selten im Unterricht genutzt. Zum Teil ist die Plattform in Schulen sogar gesperrt, was aus medienpädagogischer Sicht mehrfach kontraproduktiv ist. Wir müssen den kompetenten Umgang mit Videoplattformen vermitteln. Dabei interessiert uns Medienpädagogen nicht nur die Rolle der Konsumenten, sondern ganz besonders auch die des Produzenten. Weiterlesen

 


Kultusminister Stephan Dorgerloh gratuliert neu gewähltem Landesschülerrat

(23.02.2012)

Kultusminister Stephan Dorgerloh gratuliert neu gewähltem Landesschülerrat

Kultusminister Stephan Dorgerloh hat dem neu gewählten Vorstand des Landesschülerrates zu seiner Wahl gratuliert. " Ich freue mich auf eine positive und ergebnisorientierte Zusammenarbeit mit dem Landesschülerrat", so der Minister.Neuer Vorstandsvorsitzender ist David Hellmund, Schüler der Berufsbildenden Schulen "Geschwister Scholl" Halberstadt. Unterstützt wird er von Irina Medvedeva von der Berufsbildenden Schule "Otto-von-Guericke" Magdeburg als Stellvertreterin. Zu Beisitzerinnen wurden Sina Schröder, Gymnasiastin in Jessen, sowie Ulrike Sturm, Gymnasiastin in Wettin, gewählt. Weiterlesen

 


Kopiere nichts, von dem du nicht weißt, ob du es kopieren darfst

(20.02.2012)

Kopiere nichts, von dem du nicht weißt, ob du es kopieren darfst

Die GEW Thüringen sieht zunächst den Arbeitgeber in der Pflicht, umfassend über das Urheberrechtsgesetz zu informieren und bestenfalls Handlungsempfehlungen zu geben. Das TMBWK hatte dazu am 9. Juni 2011 eine Dienstanweisung veröffentlicht und verweist zu weiterführenden Informationen auf das Thüringer Schulportal sowie die Broschüre "Das neue Fotokopieren in Schulen". In der Broschüre wird anhand von Fragen erläutert, was erlaubt und was nicht erlaubt ist. Weiterlesen

 


Aktive Auseinandersetzung statt Verbote: Wie Eltern ihre Kinder vor negativen Online-Erfahrungen schützen können

(16.02.2012)

Aktive Auseinandersetzung statt Verbote: Wie Eltern ihre Kinder vor negativen Online-Erfahrungen schützen können

Eltern sollten sich aktiv mit der Onlinenutzung ihrer Kinder auseinandersetzen, indem sie mit ihnen über das Internet sprechen und ab und zu dabeibleiben, wenn ihr Kind online ist. Anders als Verbote verringert die aktive Auseinandersetzung mit der Internetnutzung das Risiko belastender Erfahrungen, ohne gleichzeitig die mit dem Internet verbundenen positiven Erfahrungen zu behindern. Dies ist eine der Schlussfolgerungen eines neuen Berichts des europaweiten Forschungsverbunds EU Kids Online, der zum Safer Internet Day 2012 (7. Februar) veröffentlicht wurde. Weiterlesen

 


Schulfrei: Lehrer kellnern mit Staatsexamen Note 1,0

(13.02.2012)

Schulfrei: Lehrer kellnern mit Staatsexamen Note 1,0

Sachsen-Anhalts Lehrerschaft ist überaltert. Doch jungen Pädagogen wie Juliane und Germo ist es kaum möglich, in den Schuldienst übernommen zu werden. Selbst Referendariatsplätze sind Mangelware.

Junge Menschen im Land zu halten - dies ist ein von der Landesregierung gern und oft propagiertes Ziel. Wenn sie an diesen Anspruch denkt, kann Juliane Becker aber nur mit dem Kopf schütteln. Sie gehört zu den ersten jungen Lehrern, welche ein verkürztes Referendariat beendet haben: Nach ihrem Staatsexamen werden Nachwuchslehrer in Sachsen-Anhalt statt über 24 nur noch über 16 Monate mit dem praktischen Schuldienst vertraut gemacht. Weiterlesen

 


1 - 2 - 3 ... 54 - [55] - 56 ... 58 - 59 - 60