Kurz & Gut: Der Landesbischof dankt Lehrkräften für ihr Engagement im RU

(31.05.2021)

Kurz & Gut: Der Landesbischof dankt Lehrkräften für ihr Engagement im RU Vergrößern

Am 26. Mai besuchte Landesbischof Friedrich Kramer die virtuelle Fortbildungsreihe Kurz & Gut für den evangelischen RU. Kramer dankte den Teilnehmer*innen stellvertretend für die vielen staatlichen Lehrkräfte und kirchlichen Mitarbeiter*innen im RU.

In virtuellen Kleingruppen hörte der Landesbischof kirchlichen Lehrkräften und staatlichen Lehrerinnen und Lehrern aufmerksam zu. Aus ihren Berichten und Erzählungen war gut die Vielfalt der Situationen an den Schulen Sachsen-Anhalts und Thüringens abzulesen.

Er ahne, so Kramer in einem kurzen Statement, um die Herausforderungen, vor denen der Religionsunterricht in den Zeiten der Pandemie und des Distanzlernens stehe. Seine Bedeutung für die Kultur des Lernens an den öffentlichen Schule könne gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Um so wichtiger sei die Vielfalt der Angebote für die unterschiedlichen Schularten und der kollegiale Austausch unter den Kolleginnen und Kollegen. "Die Leitung der Landeskirche und ich wissen um ihre Mühe, ihr Engagement und ihre Kreativität. Ich danke Ihnen ausdrücklich für ihre Arbeit im Religionsunterricht der letzten Monate, mit der sie so viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene erreichen."

Thematisch setzten sich die Teilnehmenden mit Fragen um Zusammenhänge zwischen Nachhaltigkeit und einer Theologie der Schöpfung auseinander. Als Wegweiser diente die Agenda 2030 der Vereinten Nationen. An 17 Zielen werden Handlungsprinzipien vorgestellt, mit deren Hilfe die Zukunft des Planeten und der Menschheit gestaltet werden sollen:

1. Die Würde des Menschen im Mittelpunkt

2. Den Planeten schützen

3. Wohlstand für alle fördern

4. Frieden fördern und 

5. Globale Partnerschaften aufbauen.

Auf mögliche Beiträge der Kirche angesprochen, antwortete der Landesbischof mit dem persönlichen Bekenntnis "Ich glaube, dass die Welt schon gerettet ist." und einer theologischen These "Die Antwort auf die Gottesfrage im Religionsunterricht ist die Selbstbegrenzung jedes einzelnen Menschen."

Die Veranstaltungsreihe "Kurz & Gut" ist ein gemeinsames Projekt der Schulbeauftragten der EKM und des PTI. Mit der Reihe werden u.a. neue Formate der Lehrer*innen-Fortbildung erprobt. Die nächste virtuelle Veranstaltung widmet sich den friedensethischen Positionen der Landeskirche (https://gerechterfriede.pti-ekmd.de) am 23. Juni, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr (Anmeldung an astrid.ebert@ekmd.de).

Die Veranstaltungsreihe wird in den kommenden Monaten fortgesetzt.