Mansfeld feierte Luthers Einschulung

(16.04.2012)

Mansfeld feierte Luthers Einschulung

Das Kirchspiel Mansfeld erinnerte am vergangenen Wochenende mit einem Fest an die Einschulung Martin Luthers im Jahr 1488. Auftakt der Veranstaltung war am 13. April das Abendkonzert "Ich öffne die Tür weit am Abend" mit Gerhard Schöne, Jens Goldhard und Ralf Benschu in der St.-Georg-Kirche in Mansfeld. Weiterlesen

 


Thüringer Sozialministerin Heike Taubert fordert Nachbesserung beim Bildungs- und Teilhabepaket

(11.04.2012)

Thüringer Sozialministerin Heike Taubert fordert Nachbesserung beim Bildungs- und Teilhabepaket

Die Thüringer Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit, Heike Taubert (SPD), hat Nachbesserungen am Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung gefordert. "Die von Bundesministerin von der Leyen präsentierte Bilanz ist erschreckend. Die Hälfte der anspruchsberechtigten Kinder kommt nicht an das für sie vorgesehene Geld. Von der Leyen fördert bürokratisch und an den Kindern vorbei. Die vom Bundesverfassungsgericht eingeforderte Bildungs- und Chancengerechtigkeit bleibt klar auf der Strecke." Weiterlesen

 


Inklusion, weil die Kinder es wert sind

(30.03.2012)

Inklusion, weil die Kinder es wert sind

Schulen in den nächsten zehn Jahren auf Inklusion umzustellen, kostet Geld. Die Schließung der meisten Förderschulen würde zwar Mittel freisetzen, dennoch bleibt ein zusätzlicher Finanzbedarf von rund 660 Millionen Euro pro Jahr. Warum sich das trotzdem lohnt? Weil Inklusion alle mitnimmt. Darum, nicht am falschen Ende sparen....
Deutschland hat sich verpflichtet, Kinder mit und ohne Förderbedarf künftig gemeinsam zu unterrichten. Die Abkehr vom derzeitigen Sonderschulsystem schreibt eine UN-Konvention vor, die vor drei Jahren in Kraft trat. Weiterlesen

 


Pilotkurs „Berater für Konfirmandenarbeit“ abgeschlossen

(29.03.2012)

Pilotkurs „Berater für Konfirmandenarbeit“ abgeschlossen

Acht Teilnehmende haben die erste Langzeitfortbildung in den östlichen Landeskirchen zum "Berater für Konfirmandenarbeit" erfolgreich beendet. Ziel des berufsbegleitenden Kurses war die Förderung und Vertiefung von Beratungs- und Fachkompetenz im Handlungsfeld KA. Alle Teilnehmer/innen haben einen eigenen Beratungsprozess durchgeführt und dokumentiert.

Als Überraschungsgast in der Abschlusswoche ermutigte Landesbischöfin Ilse Junkermann die Absolventen, neue Wege zu gehen und Experimente zu wagen. Als "Agenten der Veränderung" könnten sie dazu beitragen, gemeinsam mit den Beteiligten vor Ort die Arbeitssituation in der Konfirmandenarbeit zu optimieren und die (von der Rahmenordnung intendierte) Einbindung des Handlungsfelds in eine Gesamtkonzeption der Kinder- und Jugendarbeit aktiv zu unterstützen. Weiterlesen

 


Viele Eltern greifen bei der Erziehung noch oft zu Gewalt - häufig aus Überforderung

(26.03.2012)

Viele Eltern greifen bei der Erziehung noch oft zu Gewalt - häufig aus Überforderung

Ein kräftiger Schlag auf den Po oder eine schallende Ohrfeige: Nach einer kürzlich veröffentlichten repräsentativen forsa-Umfrage rutscht rund der Hälfte der Eltern in Deutschland bei der Erziehung noch immer die Hand aus. Anders als früher schlagen die meisten Mütter oder Väter aber nicht aus Überzeugung zu, sondern aus Hilflosigkeit. Den Großteil der Eltern packt danach das schlechte Gewissen."Und dann möchtest du den kleinen Trotzbrocken am liebsten an die Wand werfen!", schreibt eine verzweifelte Mutter in einem Blog im Internet. Welche Eltern kennen dieses Gefühl nicht? Es gab Ärger im Job, niemand hatte Zeit für die Hausarbeit und dann wirft sich das dreijährige Söhnchen heulend auf den Boden und schlägt nach jedem, der sich nähert. Nicht allen Müttern und Vätern gelingt es, sich in einer solchen Situation zu beherrschen - unabhängig von der Bildungsschicht. Als häufigste Gründe für Schläge nennen Eltern Unverschämtheit, Ungehorsam und Aggressivität ihrer Kinder. Weiterlesen

 


Der Wechsel zum neuen rpi-virtuell beginnt....JETZT

(22.03.2012)

Der Wechsel zum neuen rpi-virtuell beginnt....JETZT

Was heißt das für Dich?
Du hast jetzt einen guten Monat Zeit, unter http://beta.rpi-virtuell.net die neue Version zu testen. Nach den Osterferien wird die alte Version dann nur noch unter http://alt.rpi-virtuell.net zu erreichen sein. Du kannst die alte Version dann noch für 6 Monate nutzen.
Was ist nun zu tun? Weiterlesen

 


GEW schlägt Studiengänge für Kindheitspädagogik vor

(20.03.2012)

GEW schlägt Studiengänge für Kindheitspädagogik vor

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) schlägt vor, "unverzüglich grundständige Studiengänge für Kindheitspädagogik aufzubauen". Damit solle der großen Zahl der Schulabgängerinnen und Schulabgänger mit Hochschulzugangsberechtigung ein attraktives Angebot gemacht werden. Die GEW begrüßt die Initiative des Aktionsrats Bildung, die Ausbildung der Beschäftigten in Tageseinrichtungen für Kinder zu verbessern. Der Vorschlag, dass bis 2020 an jeder Kindertageseinrichtung (Kita) eine Kindheitspädagogin mit Hochschulabschluss tätig sein sollte, sei längst überfällig. Weiterlesen

 


Eine Million Schulstunden nicht nach Plan

(15.03.2012)

Eine Million Schulstunden nicht nach Plan

Die Bildungsgewerkschaft Erziehung und Wissenschaften (GEW) hat gestern in Magdeburg eine Statistik zum Unterrichtsausfall an Sachsen-Anhalts Schulen vorgestellt. Demnach werden zehn Prozent der Schulstunden nicht nach Plan gegeben - das entspricht mehr als einer Million Unterrichtsstunden. Diese Zahl umfasst auch erheblichen Unterrichtsausfall aus Krankheitsgründen - zwischen 5,5 Prozent an Grundschulen und Gymnasien und 8,5 Prozent an Förderschulen (siehe Grafik). "Die immer wieder eingeforderte Qualität schulischer Bildung ist in allen Schulformen gefährdet", resümierte Sachsen-Anhalts GEW-Vorsitzender Thomas Lippmann.Die Ursachen für den krankheitsbedingten Ausfall lägen vor allem an steigenden Anforderungen und an der Überalterung des Lehrpersonals, so der Gewerkschafter. Statistisch gesehen gebe es derzeit pro Schule nur einen Lehrer unter 40 Jahren, kommentierte Lippmann die Zahlen, die nach Aussage des GEW-Vorsitzenden aus den Daten der Landesverwaltung zusammengestellt wurden. Besonders deutlich wird die Überalterung der Lehrerschaft beim Vergleich mit den Zahlen von 1998. Lippmann sagte: "Natürlich brauchen wir an den Schulen auch erfahrene Kollegen. Aber es ist nicht allein wegen längerer Krankheitszeiten, sondern auch aus pädagogischen Gründen wichtig, junge Lehrer an die Schulen zu holen." Weiterlesen

 


Alle reden von „Werten“ - wir auch!

(13.03.2012)

Alle reden von „Werten“  - wir auch!

Am 26. April von 9.00 bis 15.30 Uhr im Zinzendorfhaus in Neudietendorf "Am Puls der Zeit".Mit dabei sind - neben anderen - Prof. Dr. Frieder Harz und die Bildungsdezernentin der Landeskirche, OKRn Martina Klein. Weiterlesen

 


Katholizismus kennenlernen in Rom - Studienreise im Oktober

(08.03.2012)

Katholizismus kennenlernen in Rom - Studienreise im Oktober

Die Stadt Rom ist das institutionelle Zentrum des weltweiten Katholizismus und zugleich Ort theologischer Bildung sowie lebendiger kirchlicher Bildungsarbeit. Vor diesem Hintergrund werden die Teilnehmenden zu einer differenzierten Auseinandersetzung mit der römisch-katholischen Theologie und der innerchristlichen Ökumene angeregt. Ziel des Kurses ist es, die Strukturen der römisch-katholischen Kirche kennen zu lernen sowie Geschichte und Leben der Stadt Rom als einem religiösen Zentrum in Europa wahrzunehmen. Weiterlesen

 


1 - 2 - 3 ... 59 - [60] - 61 ... 64 - 65 - 66